Unter dem Motto „eifach, eifach“ wurde dieses zauberhafte Hochzeitsfest gefeiert. Am Vormittag führte mich meine Reise zum Brautführer, bei welchem sich die Herrenrunde zurecht machte. Im Anschluss traf ich auf das Team Braut. Da wurde bereits fleissig geschminkt und frisiert. Die Vorfreude war überall spürbar und mischte sich mit einem Hauch Gelassenheit aber auch einer kleinen aufflammenden Aufregung. Bevor die Braut in ihr wunderschönes Brautkleid schlüpfte, gab es eine Runde Pasta mit Tomatensauce. Ich fand daher den Zeitplan perfekt, erst zu essen und anschliessend das schöne weisse Kleid hervorzuholen 🙂 Für mich wurde es Zeit Richtung Schlosspark in Köniz zu verschieben. Die Gäste sammelten sich unter einem prächtigen Baum wo alles hübsch zurechtgemacht war für die Trauung. Gleich im Schlosshof gegenüber wurde das Apéro gereicht. Das Abendessen wurde in der Schüür aufgetischt wo das Fest dann auch mit Tanz, Spiel und Musik zuende ging.